Anzeige kl

Im Münsterkonzert der Freiburger Dommusik erklingt am 1. April 2017 um 19:00 Uhr das Stabat mater von Gioachino Rossini.

Rossini – weltweit bekannt durch seine Bühnenwerke - hat sich auch als Komponist von Kirchenmusik einen Namen gemacht. Die Entstehung des „Stabat mater“ erstreckte sich auf zwei verschiedene Kompositionsphasen. Ein hochrangiger spanischer Geistlicher gab den Auftrag zu einem kirchenmusikalischen Werk, welches Rossini sofort begann. Durch seinen schlechten Gesundheitszustand musste er jedoch die fehlenden Teile 1832 einem Schüler zur Komposition überlassen.

Im Jahre 1841 komplettierte Rossini das Werk dann selbst, welches 1842 in Paris mit ungeheurem Erfolg uraufgeführt wurde.

Ein Charakteristikum ist die starke Verwendung opernhafter Formen und Kompositionsweisen für das geistliche Sujet der trauernden Gottesmutter unter dem Kreuz ihres Sohnes. Heinrich Heine hat diese Verbindung hoch geschätzt; auch gegen manche Anfeindungen der deutschen Musikkritik.

Es singen und spielen der Freiburger Domchor, die Freiburger Domkapelle und Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Freiburg. Als Solisten werden Tomoko Maria Nishioka (Sopran), Ursula Eittinger (Alt), Prof. Reginaldo Pinheiro (Tenor) und Christoph Stephinger (Bass) zu hören sein. Die Leitung hat Domkapellmeister Boris Böhmann.

Karten gibt es im Vorverkauf für 40,- bis 15,- € über BZ-Ticket (Kaiser-Josef-Straße 229, Tel. 0761-496 8888) oder unter www.reservix.de;
Abendkasse ab 18:00 Uhr in der Domsingschule, Münsterplatz 10.

Live-Übertragung aus dem Freiburger Münster
 
Folgende Gottesdienste werden aus dem Freiburger Münster live im Internet übertragen:
 
Erscheinung des Herrn, Freitag, 06. Januar 2017 – 10.00 Uhr
Aschermittwoch der Künstler, Mittwoch, 01. März 2017 – 10.30 Uhr
Chrisammesse, Montag, 10. April 2017 – 15.00 Uhr
Gründonnerstag, Donnerstag, 13. April 2017 – 20.00 Uhr
Karfreitagsliturgie, Freitag, 14. April 2017 – 15.00 Uhr
Osternacht, Samstag, 15. April 2017 – 21.00 Uhr
Hochfest der Auferstehung des Herrn, Sonntag, 16. April 2017 – 10:00 Uhr
Priesterweihe, Sonntag, 14. Mai 2017 – 14.30 Uhr
Pfingsten, Sonntag, 04. Juni 2017 – 10.00 Uhr
Fronleichnam, Donnerstag, 15. Juni 2017 – 09.00 Uhr
Mariä Himmelfahrt, Dienstag, 15. August 2017 – 10.00 Uhr
Allerheiligen, Mittwoch, 01. November 2017 – 10.00 Uhr
1. Weihnachtstag, Montag, 25. Dezember 2017 – 10.00 Uhr
Jahresabschlussmesse, Sonntag, 31.Dezember 2017 – 17.00 Uhr
 
Die Gottesdienste sind auf  www.ebfr.de (ganz oben) zu sehen.
Der Player wird dort ab etwa 20 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes angezeigt.
 
Bitte beachten Sie, dass zum Anschauen ein aktueller Adobe Flash Player auf Ihrem Rechner installiert sein muss.
Diesen können hier herunterladen.
Erforderlich ist dazu ein aktuelles Betriebssystem Windows Vista / XP / 203, 2008, 7 oder 8 bzw. MAC OSX 10.6 aufwärts.

Kantorenschola in Innsbruck

Innsbruck 2

Vom 23. bis 25. September 2016 unternahm die Kantorenschola am Freiburger Münster eine Chorfahrt in die Freiburger Partnerstadt Innsbruck und gestaltete unter Leitung von Domkantorin Martina van Lengerich den Sonntagsgottesdienst im Innsbrucker Dom zu St. Jakob. Darüber hinaus besichtigten die Sängerinnen und Sänger bei strahlendem Sonnenschein die Innenstadt mit der Hofkirche und weiteren Sehenswürdigkeiten sowie die umliegenden Berglandschaften.

Innsbruck 1

 

Die Mädchenkantorei im SWR-Fernsehen bei „Kaffee oder Tee“ am 16. 12. 2016

Auszug aus der Sendung vom 16.12.2016

Klang in (neu)gotischen Räumen
Der Freiburger Domchor auf Chorreise in Hessen
(8. bis 11. September 2016)
 
Übers Jahr verankert am gotischen Freiburger Münster, hat der Freiburger Domchor mit der diesjährigen Chorfahrt seinen Sitz im musikalischen Leben verlassen, um in Geisenheim mit einem Konzert die neue Reihe „Marktmusik Rheingauer Dom“ zu eröffnen und um in St. Bonifatius in Wiesbaden die Vorabendmesse und abschließend im Frankfurter Kaiserdom St. Bartholomäus den Sonntagsgottesdienst musikalisch mitzugestalten. 
 
Pressefoto01
 
Auf den flüchtigen Blick vielleicht Vertrautes, nämlich Singen in einem gotischen Kirchenraum, entpuppte sich für alle schnell als Neues, als Anderes. Denn die gotischen Silhouetten der Dome und Kirchen, die auch heute noch den Rheingau und das Bild der beiden Städte akzentuieren, führten in Räume, die entstanden oder „vollendet“ wurden im Geist und mit der Bautechnik des 19. Jahrhunderts. In diesen von hohen Netzgewölben überspannten, großen neugotischen Hallenkirchen mit ihrem ausgeprägten Nachhall nach nur kurzer Erkundung der Musik ihren eigenen Raum und ihre Sprache mit unterschiedlicher und unterschiedlich starker Stimmbesetzung angemessen zu geben, war die an jedem Ort neu zu lösende Aufgabe. So ließen sich mit der polyphonen A-cappella-Musik der Spätrenaissance und des Frühbarocks von Orazio Vecchi (1550-1605) und Hans Leo Haßler (1562-1612), mit der spätromantisch geprägten „Missa St. Crucis“ in G op. 151 von Josef Gabriel Rheinberger von 1882/1883 und den Werken des 20. Jahrhunderts für Chor und Orgel von Flor Peeters (1903-1986) und Richard Shephard (*1949) je neue Klangräume erfahren. 
 
hessen
 
Sich einzustellen auf wechselnde Bedingungen ist bekanntermaßen Herausforderung und Reiz zugleich auch für das Spiel an der Orgel: Hier prägen Position des Instruments im Raum, seine Bauzeit, Register- und Klangvielfalt sowie die technische Ausstattung die Möglichkeiten und den Charakter des Spiels wie des Zusammenspiels. Im A-cappella-Gesang des Chors unter seinem Leiter Domkapellmeister Boris Böhmann, im Orgelspiel von Petra Böhmann und im dialogischen Musizieren von Chor und Orgel gelangen so an jedem der Orte klanglich eigene, schöne und bereichernde musikalische Erlebnisse für Ausführende wie für Zuhörende. 
 
Vertrautes mit den Erfahrungen der Reise neu zu denken, den gotischen (Klang)raum des Freiburger Münsters neu zu entdecken, ist jetzt schöner Impuls, mit Freude in den Choralltag zurückzukehren –  offen für neue Musik und neues Musizieren in Gottesdienst und Konzert.
 
Angela Karasch
 
Letzter Monat März 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3 4 5
week 10 6 7 8 9 10 11 12
week 11 13 14 15 16 17 18 19
week 12 20 21 22 23 24 25 26
week 13 27 28 29 30 31
Sa 25.03 20:00-
Konzert St. Stephan Konstanz
So 26.03 10:00-
Kapitelsamt
Sa 01.04 19:00-
Münsterkonzert
So 02.04 10:00-
Kapitelsamt
So 09.04 10:00-
Pontifikalamt
So 09.04 11:30-
Gemeindemesse Palmsonntag
Mo 10.04 15:00-
Chrisammesse
Do 13.04 08:00-
Trauermette
Do 13.04 20:00-
Pontifikalamt vom letzten Abendmahl
Fr 14.04 09:00-
Trauermette